Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@energieregion-lausitz.de
Energieregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Ausgezeichnet mobil - Grünen Strom tanken an der Ladesäule an der Louise

Die Elektromobilität hat in der Kurstadtregion Elbe-Elster mit der neuen Ladesäule an der Brikettfabrik Louise in Domsdorf weiter an Fahrt aufgenommen. Die ersten Nutzungszahlen und die Rückmeldungen von E-Auto-Fahrern zeigen, dass die Ladesäule angenommen wird und ein wichtiger Baustein in der regionalen und überregionalen Ladeinfrastruktur ist.

Nachhaltige Elektromobilität gelingt jedoch nur mit nachhaltig erzeugtem und "getanktem" Strom. Die Ladesäule wird seit Jahresbeginn zu 100% mit zertifiziertem Ökostrom aus erneuerbaren Energien versorgt und ermöglicht somit eine klimaneutrale Mobilität. Dafür erhielten der Freundeskreis Brikettfabrik Louise und die Stadt Uebigau-Wahrenbrück am 14.03.2017 feierlich von der enviaM das Ökostromzertifikat und die Urkunde für besonderen Einsatz bei der Förderung regenerativer Energien.

„Regionales Knowhow zu stärken, mit anderen Akteuren zu verbinden und in unserer Region für die Menschen und Unternehmen erfolgreich nutzbar zu machen, dafür steht die neue Ladesäule, an der jetzt Naturstrom getankt wird", erklärt Bergwerksdirektor Andreas Claus.

Ökologisch verantwortungsvoll handeln bedeutet auch, Energie sinnvoll und effizient zu nutzen. Mit dem Zertifikat sichert enviaM zu, dass die durch die E-Autos und E-Fahrräder abgenommene Strommenge zu 100% aus erneuerbaren und regenerativen Energiequellen stammt. Für diesen Naturstrom werden auch Herkunftsnachweise entsprechend des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ausgestellt.

„Zukunftssichere und innovative Mobilität kombiniert mit Erneuerbare Energien - das ist regionale Wertschöpfung und Klimaschutz zusammen vereint", bestätigt Klimaschutzmanager Daniel Willeke. Dabei kann Naturstrom nicht nur für E-Mobilität verwendet werden. Überall da wo Strom benötigt wird kann auch klimaneutraler Strom bezogen werden - zum Beispiel im eigenen Haus oder im Unternehmen.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Uebigau-Wahrenbrück | Stabsstelle Klimaschutzmanagement

  • Stadt CottbusStadt
    Cottbus
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße