Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus
Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405
E-Mail: info@energieregion-lausitz.de
Energieregion Lausitz ZukunftsdialogGemeinsam Perspektiven entwickeln.

Zentrum für Nachhaltige Landschaftsentwicklung

Braunkohletagebaue prägen das Landschaftsbild der Lausitz. Ökosysteme haben sich über die Jahre verändert und den Wasserhaushalt neagtiv beeinflusst. Den Herausforderungen der Gestaltung der Bergbau-Folgelandschaften, bedingt durch den jahrzentelangen Braunkohleabbau, stellt sich das Zentrum für Nachhaltige Landschaftsentwicklung an der BTU Cottbus-Senftenberg. Mitarbeiter erarbeiten Lösungen zur Rekultivierung und nachhaltigen Gestaltung sowie Nutzung der neuen Landschaften in der Lausitz. Die gemeinsame Initiative des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ in Potsdam, des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin und der BTU Cottbus-Senftenberg bündelt interdisziplinäre Fachkompetenzen und Forschungsinfrastrukturen am Standort Cottbus.

Im Fokus des Zentrums steht die Rekultivierung der durch die Gewinnung von Rohstoffen veränderten Landschaften. Die Nutzbarmachung dieser Tagebaugebiete ist nicht nur regional, sondern auch weltweit mit komplexen Herausforderungen verbunden. Das zunächst auf 15 Jahre angelegte Zentrum arbeitet vorrangig an folgenden Themen:

  • Geotechnik
    Methoden der Untergrundverdichtung zur Verbesserung der Standsicherheit für zusätzliche Sicherheit bei aufsteigendem Grundwasser
  • Bodentechnologie und -fruchtbarkeit
    Entwicklung neuer Rekultivierungsverfahren zur Erhöhung der Fruchtbarkeit neuer Böden für die land- oder forstwirtschaftliche Nutzung
  • Wasserwirtschaft und Gewässerökologie
    Eindämmung und Prävention der stofflichen Belastung der Fließgewässer und der neuen Seen, Entwicklung eines kombinierten Grundwasser-Oberflächenwasser-Managements 
  • Ökosysteme
    Multidisziplinär angelegte Langzeitbeobachtungen zur Rekonstruktion der historischen Landschaftsentwicklung und zum Verständnis natürlicher und durch den Menschen beeinflusster Ökosysteme
  • Gestaltung und Nutzung von Land und Gewässer
    Ergänzung der traditionellen Landnutzung durch Alternativen wie Agroforstsysteme, die auch wenig ertragreiche Standorte mit geringem Aufwand aufwerten und positive Effekte für die Entwicklung dieser Gebiete schaffen können

Ansprechpartner

Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften (FZLB)
BTU Cottbus-Senftenberg
Herr Gerd Hiersigk
Konrad-Wachsmann-Allee 6
03046 Cottbus
Tel.: +49(0)355 69 4568
E-Mail
Homepage

  • Stadt CottbusStadt
    Cottbus
  • Landkreis Dahme-SpreewaldLandkreis
    Dahme-Spreewald
  • Landkreis Elbe-ElsterLandkreis
    Elbe-Elster
  • Landkreis Oberspreewald-LausitzLandkreis
    Oberspreewald-Lausitz
  • Landkreis Spree-NeißeLandkreis
    Spree-Neiße